Der Sport

 
 
Freefight heißt unser Sport
[Uwe Friedrich, Juni 2004]
 
  
Freefight heißt unser Sport,
manchem scheint es, dies wäre Mord!
Doch es ist der sportlich-faire Vergleich
und nicht wie so oft der zwischen arm und reich.
 
Freefight heißt unser Sport,
Training und Kampf fegen allen Stress über Bord.
Man wird viel ruhiger im Straßenverkehr,
schnellstes Auto zu sein, das juckt einen nicht mehr.
 
Freefight heißt unser Sport,
er gibt dir Sicherheit an beliebigem Ort.
Du kannst abends über die dunkle Straße gehen,
dein Puls bleibt, jedenfalls vor Angst, nicht stehen.
 
Freefight heißt unser Sport,
wir suchen den Vergleich, mal hier und mal dort.
Hartes Training ist gut, ein Wettkampf besser,
nur so siehst du Fortschritt auf dem Kampfkraftmesser.
 
Freefight heißt unser Sport,
er ist unter den Kampfkünsten der Lord.
Aus jeder uns zugänglichen Quelle,
schöpfen wir das Effektivste für den Sieg in Schnelle.
 
Freefight heißt unser Sport,
wir prahlen nicht öffentlich, Bescheidenheit herrscht fort.
Jede fremde Kampfschule ist gut, die Trainer sind zu achten,
das ist das Geheimnis, wie wir auf hohes Niveau uns brachten.
 
Freefight heißt unser Sport,
man fasst ihn zusammen mit Technik, Kraft und Wort.
Uns die Gesprächsbasis zu nehmen das wäre nicht fein,
ich möchte in diesem Fall nicht an eurer Stelle sein.
 
Freefight heißt unser Sport,
wir stehen für Schutz und Gerechtigkeit – jetzt und immerfort.
Straßenstrategie Nummer 1 im Ernstfall ist stets die Flucht,
fehlt diese Möglichkeit, dann Kampf -
 
aber mit voller Wucht!
 
 

Gedicht zum runterladen hier.